Nutze die Stärken & Benefits aller anderen Website-Lösungen

Du erhältst ein Allrounder-System, was dein komplettes Business digitalisiert.

Ganzheitlichkeit ist der Schlüssel zum Erfolg

Mit dem Coaching Website Kit habe ich mithilfe meiner Klienten über die letzten Jahre ein ganzheitliches System geschaffen, welches die Stärken aller anderen Lösungen integriert. Es gibt dir die Möglichkeit, eine kostengünstige Seite mit schön designten Vorlagen selbst zu bauen, mit der Flexibilität & Individualität einer Designer-Website, mit der Einfachheit eines Baukastensystems und dem Marketing & Sales-Potential der conversion-orientierten Landing Page-Anbieter. 

Das Kit hat die große Stärke, dass es alle Bereiche auf einem sehr professionellen Niveau in einem einzigen Ökosystem integriert. Du musst also nicht mit 5 verschiedenen Plattformen arbeiten, welche inkompatibel sein könnten, ihre Server nicht in der EU haben, du keine Kontrolle über deine Daten hast, etc. 

Du brauchst nur einen einzigen Hausschlüssel für alles.

Die Website-Lösungen im Überblick

Lass uns nun mal schauen, welche allgemeinen Website-Lösungen es auf dem Markt gibt und welche davon die Herausforderungen an eine professionelle Coaching Website erfüllen. Die folgenden Bewertungen beruhen auf der Annahme, dass du keine 5.000 - 50.000 für eine Website ausgeben kannst oder möchtest und du dir möglichst viel Freiheit und Unabhängigkeit von anderen Dienstleistern wünscht. 

Lösung 1 : Die Agentur-Schönheit 

Website 1.0

Falls du dein Geld locker sitzen hast und du viel Geld in die Hand nehmen möchtest und du nichts mit der Erstellung deiner Seite zu tun haben möchtest, dann ist das hier die bequemste und beste Lösung für dich. Eine Agentur wird dir die Erstellung deiner Homepage komplett abnehmen. 

Website 2.0

Ähnlich wie oben ist es recht kostspielig, einen Onlinekurs-Bereich auf deiner Designer-Seite entwickeln zu lassen. Alternativ kannst du externe Dienstleister wie elopage nutzen und diese eventuell auf einer extra Subdomain (kurse.deinedomain.de) zu integrieren. Nachteil externer Dienstleister ist jedoch die mangelnde Anpassungsfähigkeit an dein CI.

Website 3.0

Meine Erfahrung ist, dass Designerseiten zwar meist sehr schön aussehen, aber das Personal Branding oft nur sehr halbherzig umgesetzt wird.

Es mag Agenturen geben, die beides gut integrieren. Trotzdem ist diese Lösung sehr teuer, wenn du für jede Marketingaktivität eine neue Seite oder Funktion von deiner Agentur entwicklen lassen musst. Wenn du sehr vermögend bist, dann ist das die entspannteste Lösung und du solltest diese auch nutzen.

Bewertung

Website 1.0 – Visitenkarte

Website 2.0 – Online Coaching

Website 3.0 – Kundengewinnung

Geschwindigkeit der Erstellung

Professionalität des Designs

Individualisierbarkeit

Freiheit/Kontrolle

Wartung

Preis/Aufwand-Leistung

Lösung 2 : Die Freelancer-Schönheit 

Website 1.0

Falls du dein Geld locker sitzen hast und du viel Geld in die Hand nehmen möchtest und du nichts mit der Erstellung deiner Seite zu tun haben möchtest, dann ist das hier die bequemste und beste Lösung für dich. Ein guter Designer bzw. Web-Programmierer wird dich an die Hand nehmen, um mit dir gemeinsam die Seite zu erstellen. 

Website 2.0

Ähnlich wie oben ist es recht kostspielig, einen Onlinekurs-Bereich auf deiner Designer-Seite entwickeln zu lassen. Alternativ kannst du externe Dienstleister wie elopage nutzen und diese eventuell auf einer extra Subdomain (kurse.deinedomain.de) zu integrieren. Nachteil externer Dienstleister ist jedoch die mangelnde Anpassungsfähigkeit an dein CI.

Website 3.0

Meine Erfahrung ist, dass Designerseiten zwar meist sehr schön aussehen, aber oft brotlose Kunst darstellen, da das Online Marketing-Wissen noch nicht in die Designer-Zunft vorgedrungen ist, schon gar nicht mit dem nötigen Wissen über den Coaching-Markt.

Es mag Anbieter geben, die beides gut integrieren. Trotzdem ist diese Lösung sehr teuer, wenn du für jede Marketingaktivität eine neue Seite oder Funktion vom Designer bzw. Programmierer entwicklen lassen musst. Wenn du sehr vermögend bist, dann ist das die entspannteste Lösung und du solltest diese auch nutzen.

Bewertung

Website 1.0 – Visitenkarte

Website 2.0 – Online Coaching

Website 3.0 – Kundengewinnung

Geschwindigkeit der Erstellung

Professionalität des Designs

Individualisierbarkeit

Freiheit/Kontrolle

Wartung

Preis/Aufwand-Leistung

Lösung 3 : Der Homepage Baukasten

Andere Coaches setzen auf günstige Baukastensysteme wie 1&1, Wix oder Jimdo. 

Website 1.0

Der klare Vorteil ist, die Seite ist schnell und unkompliziert aufgebaut.
Da die Seiten oft sehr austauschbar aussehen, bekommst du einfach eine günstige Visitenkarte, welche auch so aussieht. Die Templates sind oft nicht mit einer conversionoptimierenden Marketingbrille aufgebaut. 

Problematisch kommt hinzu, dass das die Struktur des Designs sehr rigide ist nicht individuell angepasst werden kann.

Website 2.0

Wenn du keine Onlinekurse planst ist das eine gute Lösung für dich. Wie oben kannst du Mitgliederbereiche bzw. Onlinekurse über teure, externe Dienstleistungen hinzubuchen. 

Website 3.0

Wenn du kein Online Marketing machen musst, da dein Auftragsbuch durch andere Kanäle wie z.B. Mund-zu-Mund-Propaganda gefüllt ist, ist das eine gute Lösung für dich.  

Wirksames Marketing fast unmöglich zu gestalten ist. Es fehlen dir soviele Tools bzw. Zugang zu Plugins wie bei anderen offeneren Systemen wie z.B. WordPress.

Bewertung

Website 1.0 – Visitenkarte

Website 2.0 – Online Coaching

Website 3.0 – Kundengewinnung

Geschwindigkeit der Erstellung

Professionalität des Designs

Individualisierbarkeit

Freiheit/Kontrolle

Wartung

Preis/Aufwand-Leistung

Lösung 4: Der Marketing-One Pager

Website 1.0

Die Vorteile: es ist schnell zusammengeklickt und ready to sell.

Die Nachteile: es ist recht teuer und sieht vom Design meist sehr nach American Sales Drückerkolonne aus. Darüber hinaus stehen die Server meist in Amerika, was nach der aktuellen DSGVO-Lage mehr als heikel ist.

Ich persönlich finde das Landing Page bzw. One Pager-Konzept etwas problematisch, weil die Website nicht die Persönlichkeit widerspiegelt. Der Besucher bekommt oft kein Gefühl für den Coach als Mensch, wenn er nur eine einzige Seite gibt, also weder separate Über mich-Seite noch weitere Contentseiten (Silopages, Blog, Podcast), um neben der Person auch die Professionalität und Expertise zu zeigen.

Website 2.0

Die meisten dieser Anbieter haben keine Onlinekurs Feature, sodass du externe Dienstleiter nutzen musst, welche recht teuer sind. 

Website 3.0

Wenn deine Seite auf den Verkauf optimiert sein soll...
Wenn du schnell mit deinem Produkt auf dem Markt möchtest...
Wenn du genau weiß was dies ist, weil du viel Erfahrung mit dem Markt hast....
Wenn du mehr Wert auf Verkauf als Vertrauen & Beziehung zum Interessenten legst...
Wenn du Ninja Skills hast in Facebook und Google Ads hast...

...dann ist kann dies genau deine Lösung sein. 

Bewertung

Website 1.0 – Visitenkarte

Website 2.0 – Online Coaching

Website 3.0 – Kundengewinnung

Geschwindigkeit der Erstellung

Professionalität des Designs

Individualisierbarkeit

Freiheit/Kontrolle

Wartung

Preis/Aufwand-Leistung

Lösung 5: Die Marke-Eigenbau-Website 

Website 1.0 

Sehr viele Coaches haben unfassbare Fähigkeiten mit der Arbeit mit Menschen. Das Web Design gehört selten zum weiteren Skill Set!

Und trotzdem versuchen viel zu viele Coaches, ihre Website mit viel zu komplizierten Systemen selbst zu erstellen. Meist mit der Intention, Geld zu sparen oder mit der falschen Hoffnung, das das ein leichter Spaziergang wird.

Sie lernen mal eben selbst programmieren oder nutzen Systeme wie Joomla oder WordPress nicht mit Premium-Lösungen, sondern kostenlosen Tools, Themes und Plugins und beginnen komplett von vorne - ohne Anleitungen oder Templates.

Das führt leider auch dazu, dass weder Design noch Marketing am Platz sind und die Seite ein totaler Fail ist, was nur Mühe und Zeit gekostet hat und den Coach vor der eigentlichen Tätigkeit des Coachings abhält.

Den Fehler habe auch ich leider anfangs gemacht! 

Website 2.0 

Professionelle Onlinekurse kannst du mit den kostenlosen DIY-Tools vergessen. Du benötigst also hier externe Tools wie Learndash oder teure Anbieter wie eloPage. Gerade externe Anbieter sind meist teuer und geben dir auch nicht die größte Kontrolle über deine Daten. 

Website 3.0 

Online Marketing mit der Methode Marke Eigenbau ist sehr aufwändig. Oft fehlen dir die Premium-Tools, um deine Marketingtools & Funnel auf deiner Seite einfach zu implementieren. Die Schnittstellen mit externen Dienstleistern sind oft nicht vorhanden oder sehr umständlich mit Anbietern wie Zapier herzustellen. 

Bewertung

Website 1.0 – Visitenkarte

Website 2.0 – Online Coaching